Ambulantes Medizinisches Zentrum
Frauenheilkunde und Geburtshilfe Jena-West

Adresse: Ernst-Abbe-Platz 3-4 07743 Jena-West

Telefon: (03641) 5 74-0

Breite: 11.581768

Länge: 50.9279

Ambulantes Medizinisches Zentrum

Beschreibung - Ambulantes Medizinisches Zentrum Frauenheilkunde und Geburtshilfe Jena-West



Faxnummer:
Email: Augenheilkunde@AMZ-Jena.de
Webseite: http://www.amz-jena.eu
Branche:

  • Ärzte: Frauenheilkunde und Geburtshilfe
    Stichworte:
  • Akne
  • Arthrose
  • Arznei
  • Augendiagnostik
  • Augeninnendruckmessung
  • Blutabnahme
  • Epilepsie
  • Gedächtsnisstörungen
  • Hautkrebsvorsorge
  • Impfberatung
  • Knochendichtemessung
  • Kopfschmerzen
  • Krankengymnastik
  • Mammographie
  • Medikamente
  • Neurodermitis
  • Osteoporosebehandlung
  • Prävention
  • Rehabilitation
  • Röntgen
  • Sehtest
  • Sportverletzungen
  • Tabletten
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Medizinische Versorgungszentren

  • Akne
  • Arthrose
  • Arznei
  • Augendiagnostik
  • Augeninnendruckmessung
  • Blutabnahme
  • Epilepsie
  • Gedächtsnisstörungen
  • Hautkrebsvorsorge
  • Impfberatung
  • Knochendichtemessung
  • Kopfschmerzen
  • Krankengymnastik
  • Mammographie
  • Medikamente
  • Neurodermitis
  • Osteoporosebehandlung
  • Prävention
  • Rehabilitation
  • Röntgen
  • Sehtest
  • Sportverletzungen
  • Tabletten
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Medizinische Versorgungszentren

  • Diese Bewertung betrifft die "Radiologische Gemeinschaftspraxis Gießler, Dr. med. Klinner, Dipl.-Med. Schenk", welche Teil des AMZ Jena ist. Ich wurde vom Hausarzt per Überweisung zum Röntgen geschickt. Nachdem das Röntgen problemlos verlief, wusste ich nicht, wie es nun weiterginge, also fragte ich die Sprechstundenhilfe, die mir total pampig entgegenwarf, dass ich mich in den Warteraum setzen solle und dass mich ein Arzt aufrufen würde, um mit mir über die Bilder zu sprechen. So wartete ich geschlagene 3 Stunden(!), bis mir doch der Kragen platzte und ich fragte, ob ich vergessen wurde. Die Sprechstundenhilfe sagte: "Na, wenn Sie jetzt noch hier sitzen, dann sind Sie wohl tatsächlich vergessen wurden!", was ich erst als ziemlich unpassenden, schlechten Scherz interpretierte, jedoch war es ihr völliger Ernst! Sie sagte dann nach kurzer, unverständlicher Rücksprache mit ihrer Kollegin zu mir: "Wann müssen Sie wieder zu Ihrem Hausarzt?". Ich antwortete: "Am Freitag." Sie entgegnete: "Okay, dann faxen wir ihm das Ergebnis zu, dann können Sie jetzt gehen." Dann fragte ich zurecht: "Dann habe ich hier wohl jetzt umsonst 3 Stunden gewartet?" Dann sagte sie: "Na, warten Sie mal... setzen Sie sich noch mal kurz in den Warteraum." Kopfschüttelnd ging ich auf meinen Platz zurück. Zirka 5-10 Minuten später wurde ich von einer Assistentin aufgerufen, die mir dann auch nur im Flur stehend sagte, dass sich die Ärztin die Bilder nun angesehen habe und sie diese mit Bemerkungen an meinen Hausarzt senden würde. Auf meine Frage: "Und dafür habe ich nun 3 Stunden gewartet?" sagte sie nichts und verabschiedete sich nur.